Faszientraining. Die Grundlagen. Was ist dran am Faszien-Hype? Teil I

Der Begriff Faszien begegnet uns derzeit überall – vielerorts wird Faszientraining angeboten oder in den Medien über neue Erkenntnisse der Faszienforschung berichtet. Was ist so faszinierend an Faszien? Und was ist eine Faszie überhaupt? Was bedeutet Faszientraining? Hilft Faszientraining gegen Rückenschmerzen oder Verspannungen? Und: Ist es wirklich eine Bereicherung für unser Training oder nur ein Hype?

Ich integriere bereits seit vielen Jahren Faszientraining in die Arbeit mit meinen Klienten beim Personal Training – und das mit großem Erfolg. Ich verfolge die Faszienforschung, die laufend neue Entwicklungen und Ergebnisse präsentiert, und ich bin nach wie vor fasziniert und begeistert von Faszien und dem darin verborgenen Potenzial für das Training. In diesem Blog möchte ich euch deshalb ganz Grundlegendes zur Faszie und zum Faszientraining näherbringen.

Was sind Faszien? Und was ist Faszientraining?

Am Beispiel der hinteren Rückenlinie kann man hier sehen, dass das fasziale Gewebe (hier blau eingefärbt) eine Muskelfaszienkette von der Fußsohle bis zum Scheitel bildet.

Fazien können verkleben – und trainiert werden

Faszien wurde bis vor Kurzem noch als nebensächlich betrachtet, als reine „Verpackung“ der Muskeln. Beim Training waren ausschließlich die Muskeln das, was trainiert werden konnte und sollte. Vor einigen Jahren aber fanden Wissenschaftler aus der Faszienforschung heraus, dass Faszien viel mehr können als vermutet. Faszien helfen bei der Aufrichtung, halten die Organe in Form und übertragen mechanische Zugkräfte. Außerdem sorgen sie dafür, dass Muskeln und Organe in einer gelartigen Substanz frei zueinander gleiten können.

In den Untersuchungen zeigte sich auch, dass Faszien verkleben können, wodurch sie dicker, fester und weniger flexibel werden. Dadurch entstehen Schmerzen und Verspannungen. Man stelle sich etwa vor, wie unsere Haare verfilzen können und im schlimmsten Fall kein Kamm und keine Bürste mehr durchkommt. Und damit sind wir bei der nächsten, noch viel wichtigeren Erkenntnis: Diese Verfilzungen, die Verklebungen der Faszien können durch gezielte Übungen rückgängig gemacht werden. Und Faszien können sogar „trainiert“ werden, damit sie elastisch bleiben.

Wie entstehen Schmerzen durch verklebte Faszien?

Verbringt man zu viel Zeit in einer einseitigen Position – etwa im Sitzen –, dann werden bestimmte Bereiche der Faszienketten nicht ausreichend bewegt. Sie bilden somit weniger „Schmiermittel“. Die wellenartige Strukur geht verloren und das Fasziennetz verfilzt. Die Faszien „verkümmern“, werden dicker, verlieren Flüssigkeit – sie verkleben. Die dadurch entstehenden Verfilzungen blockieren die Beweglichkeit des Fasziennetzes, es entstehen Schmerzen. Denn Faszien besitzen etwa sechsmal mehr Nervenendigungen und Schmerzrezeptoren als das Muskelgewebe. Das macht das Bindegewebe zum größten Sinnesorgan des Menschen und entsprechend häufig ist es beteiligt, wenn wir Schmerzen verspüren. Da Faszien wie ein Spinnennetz zusammenhängen, können diese Schmerzen im gesamten Bewegungsapparat auftreten. Aber nicht nur eine einseitige oder falsche Körperhaltung sowie Bewegungsmangel haben Einfluss auf unser Bindegewebssystem. Auch Stress, Schlafmangel, falsche Ernährung oder chronische Anspannung wirken negativ auf unsere Faszien. Als sensibles Sinnesorgan reagieren Faszien eben auch auf psychische Belastungen und verkleben.

Wie kann ich Faszien geschmeidig halten?

Folglich sind es genau diese Punkte, an denen wir ansetzen können, um positiv auf die Faszien einzuwirken: Wir können für ausreichend Schlaf und Erholungsphasen sorgen. Wir können auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung achten. Und wir können Faszientraining in unseren Alltag einbauen. Denn durch dieses gezielte Training kann die Herstellung des „Schmiermittels“ in den Faszien angeregt werden und sie bleiben oder werden elastisch und beweglich. Faszientraining  ist als Ergänzung zum herkömmlichen Training gedacht, etwa in der Aufwärmphase. Mit gezielten Übungen können wir dabei möglichst große Bahnen der Faszien ansprechen.

Meine Erfahrungen mit Klienten zeigen ebenso wie die Untersuchungen der Forschung: Wer konsequent Faszientraining praktiziert, kann seinen Körper bis ins hohe Alter straff, elastisch und vor allem beweglich halten. Faszientraining ist somit eine hervorragende Methode, um Verspannungen und Schmerzen vorbeugend zu vermeiden. Außerdem ist Fazientraining äußerst wirkungsvoll, um bestehende Schmerzen im Bewegungsapparat zu behandeln – ich habe hier sehr schöne Erfolge bei Schmerzen in Rücken, Knien, Schultern, Ellbogen oder Hüfte erzielen können – mehr dazu im zweiten Teil: Faszien II – Faszientraining gegen Rückenschmerzen.

Bildquellen:
Myers, Thomas W.: Anatomy Trains, Urban & Fischer 2004
Müller, Divo G. & Schleip, Robert: Faszientraining, in: „Terra Rosa“ e-magazine 7/2011

Das Video zu Teil I und II: Was ist dran am Faszien-Hype? Hier ansehen!

Bist du bereit für dein individuelles Training?

Drücke den Button oder melde dich telefonisch unter 0699/19453081 und wir vereinbaren einen unverbindlichen Gesprächstermin und ich berate dich persönlich zu deiner individuellen Situation.

Jetzt kostenloses Erstgespräch vereinbaren .

„Katharina Maywald ist eine sehr kompetente Trainerin. Ich bin von Beruf Circus Artist, trainiere täglich mehrere Stunden und bin sehr auf meinen Körper angewiesen. Katharina konnte mir durch den Online-Kurs Faszientraining-Komplettsystem helfen, starke Verspannungen im Lendenwirbelbereich zu lösen. Durch die Übungen sind meine bis dato immer wiederkehrenden Rückenschmerzen verschwunden. In den Live Calls ging sie auf persönliche Umstände und Bedürfnisse bei der Trainingsgestaltung sowie im Alltag ein. Absolute Weiterempfehlung meinerseits!“

Saleh Yazdani

Artist und Leistungssportler

„Liebe Katharina! Nachdem ich jetzt schon über ein Jahr bei dir beim Faszientraining bin, muss ich dir endlich einmal sagen, wie froh ich darüber bin. Es war ein Glück für mich, dass mich eine Kollegin darauf aufmerksam gemacht hat. Ich bin 62 Jahre jung, Pensionistin und habe seit Jahren Chemotherapie mit ziemlich argen Schmerzschüben. Deine Art des Faszientrainings mit rollen, dehnen, ein bisschen Kraft-, Gleichgewicht- und Wirbelsäulentraining lindert meine Schmerzen ganz erheblich. Ich hatte auf der Rehab auch Faszientraining, aber niemand macht es so gut wie du! Ich muss dir ein dickes Lob aussprechen und bedanke mich ganz herzlich bei dir, weil du auch immer auf meine körperlichen Beschwerden so eingehst. Danke, dass du meine Trainerin bist, es konnte mir nix Besseres passieren.“

Susanne Schneckenleitner

Pensionistin

„Katharinas Faszien-basierter Trainingsansatz war bei mir äußerst effektiv und half gegen meine wiederkehrenden Rücken- und Knieschmerzen, die als Folge meines High-Intensity-Trainings auftraten. Nachdem ich mit ihr an der Geschmeidigkeit meiner Faszien gearbeitet habe, bin ich nun nahezu schmerzfrei, obwohl ich das Gewicht, mit dem ich trainiere, merklich erhöht habe. Dabei ist wichtig zu betonen, dass wir das Personal Training ausschließlich online durchgeführt haben, mithilfe von Skype und Zoom.
Es ist eine wirkliche Freude, mit Katharina zu arbeiten – ihre Leidenschaft und Begeisterung für ihre Arbeit machen die Trainings äußerst angenehm.“

Roman Gollent

Enterprise Technology & Startups / Singapur

Referenz Maywald Training

"Alle Ärzte waren ratlos, kein Befund gab Aufschluss und doch hatte ich Schmerzen beim Laufen. Katharina hat es mit gezielt zusammengestellten Übungen geschafft, dass ich nun wieder schmerzfrei laufe! Überdies verfügt sie über fächerübergreifendes Wissen, was Sinn macht und zudem sehr interessant ist. Ihre sehr offene, lustige und einfühlsame Art machen jede Trainingseinheit zu etwas Besonderem. Danke!“

Isabella Szendzielorz

Schauspielerin, Triathletin

„Katharina ist seit ca. 9 Jahren meine Personal Trainerin. Ihr nettes und persönliches Wesen, ihre große fachliche Kompetenz und ihr Engagement haben mich als ehemaligen Sportstudenten sofort überzeugt.
Ihre Trainingseinheiten sind abwechslungsreich und wirkungsvoll und waren damit ein wunderbarer körperlicher Ausgleich für meine statische Tätigkeit als Zahnarzt. Es ist zum Großteil ihr Verdienst, dass ich auch heute nach meiner Pensionierung keine berufsbedingten Schädigungen des Bewegungsapparates entwickelt habe und noch immer mit Freude Sport betreibe.“

Dr. Fritz Koffinger

Zahnarzt a.D.

„Es ist ein großes Glück, so eine engagierte, innovative, tolle Trainerin wie Katharina in Wördern zu haben. Sie begeistert nicht nur mit ihrer liebenswerten, humorvollen Art, sondern vermittelt gleichzeitig auch das notwendige Hintergrundwissen dazu. Seitdem ich bei Katharina mit Faszientraining begonnen habe, habe ich meine WS- Probleme besser im Griff als mit medizinischen Verfahren, die ich bis jetzt ausprobiert hatte. Dafür danke ich dir von ganzen Herzen Katharina.“

Banu wimmer

Dipl. Soziologin, Dolmetscherin

„Als Hobby-Sportlerin habe ich in den letzten 30 Jahren im Ausdauer- und Krafttraining Erfahrungen gesammelt. Durch ein Gesundheitsförderungprogramm meines Arbeitgebers lernte ich vor drei Jahren das Faszientraining bei Katharina kennen und schätzen – seitdem trainiere ich regelmäßig bei Katharina. Die gezielten und abwechslungsreichen Übungen helfen mir sehr, mich mit meinem Körper und den natürlichen ‚Alterswehwehchen‘ auseinanderzusetzen. Da ich in einem Altersheim arbeite, habe ich täglich vor Augen, wie wichtig es ist, die Beweglichkeit und Koordination zu fördern, aber vorrangig trainiere ich, damit es MIR gut geht!

Vielen Dank, Kati, für deine nette und freundschaftliche Art :)“

Daniela Kühdorfer

Modistin

"Ständige Verspannungen und Schulterschmerzen haben mich auf das Trainingsangebot aufmerksam gemacht. Ich bin von Anfang an dabei und konnte durch das regelmäßige Training meine Beweglichkeit wesentlich verbessern. (…)"

Günter Klingenberger

ÖBB-Pensionist

„Perfektes Personal Training, das sehr gut auf die Person (mich ;)) und Bedürfnisse, sowie auch Tagesverfassung abgestimmt ist.“

Roman Brandl

Vertrieb Computersoftware

„Nach einem Skiunfall mit schweren Knieverletzungen vor ca. 7 Jahren habe ich nach mehreren Operationen mit dem Training bei Katharina begonnen. Durch ihre Betreuung mit einem Mix aus Koordinations- und Kräftigungstraining und gezielten Übungen zur Stabilisierung meines Knies bin ich nicht nur weitgehend schmerzfrei, sondern kann auch wieder ohne Einschränkungen skilaufen. Ihr umfangreiches Fachwissen und ihr Ideenreichtum machen die Stunden mit ihr kurzweilig und tragen zu meinem anhaltenden Wohlbefinden bei. Immer wieder neue ‚Hausaufgaben‘ ergänzen das Training und leisten einen wichtigen Beitrag zu meiner körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit.“

Liane Steigenbergner

CFO

„Auf meine wöchentliche Faszien-Trainingseinheit mit Katharina möchte ich nicht mehr verzichten. Ich bin seit jeher sportlich sehr aktiv, gehe laufen, Nordic walken und mit Smoveys, besuche Zumba- und Pilatesstunden.
Dehnungsübungen aber waren mir immer ein lästiges Muss. Die Stunde Faszientraining mit Katharina jedoch vergeht wie im Flug, tut mir außerordentlich gut und bringt durch Koordinations- und Kräftigungsübungen zusätzlichen Benefit.
Katharina motiviert mit Humor sowie theoretischen Inputs während des Trainings und gibt auch gezielte Anleitungen für fasziale Hausübungen.
Ganz nebenbei schafft sie ein angenehmes Klima in der Gruppe, das bei gemeinsamen Aktionen oder Outdoor-Einheiten erlebbar wird.“

Mag. Elisabeth Hartel

Autorin

„Sport auszuüben war mir immer ein Anliegen, mir fehlten aber die nötige Motivation und Ausdauer, und es stellten sich einfach keine Erfolge ein. Ein Skiunfall mit zugezogenem Kreuzbandriss und Meniskuseinriss waren der Beginn von einem bis heute andauernden sportlichen Flow, den ich meiner Personal Trainerin Katharina zu verdanken habe. Mein Arzt war sehr zufrieden mit meinem Fortschritt und sagte mir nach der OP, er würde sich wünschen, jeder seiner Patienten würde so trainieren und ein derartiges Resultat hervorbringen. Katharina sei Dank!
Die Regeneration verlief super, die Erfolge stellten sich rasch ein, und Katharina erstellt mir regelmäßig neue Trainingspläne, die mir immer Abwechslung bieten und mich von Neuem motivieren.
Mir und meinem Knie geht’s hervorragend, ich fühlte mich noch nie so fit und wohl in meinem Körper!“

Katharina Sterl

Studentin

„Wohlbefinden durch regelmäßiges Trainieren – Das ist mein Fokus als 50+-Frau, die die Wechseljahre zwar überstanden hat, aber an den Folgen „leidet“.
Auseinandersetzung mit der körperlichen Befindlichkeit – Das ist mein Privileg in den Stunden, die ich bei Katharina verbringe und genieße.
Freiraum im Alltag – Das ist mein Geschenk an mich, wenn ich zum Training mit Katharina gehe, wo der Alltag – nach Möglichkeit – draußen bleibt. Fazit: Großes Danke an Katharina, ohne die alle oben genannten Aspekte nicht möglich wären!“

Mag. Dr. Claudia Lichowski

BHS-Lehrerin und Universitätslektorin

Jetzt zum newsletter anmelden .